Datenschutzerklärung nach der DSGVO

Stand 24.5.2018

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Dr. med. Hans-Peter Werle
AMD Ostalb GmbH
Wilhelmstr. 44
73433 Aalen
Tel. 07361/780075
E-Mail: werle@amd-ostalb.de

Ein Datenschutzbeauftragter ist nicht zu bestellen.

2. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Bei Nutzung unserer Webseite fallen lediglich Daten an, die mit der Bereitstellung der Webseite zusammenhängen, diese werden in automatisch generierten Logfiles gespeichert. Auf unserer Webseite besteht keine Notwendigkeit oder Möglichkeit, persönliche Daten einzugeben. Es werden keine Cookies gesetzt.

2.1. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

2.1.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie auf die Webseite zugreifen werden automatisch alle Meta-Daten und Daten über die Kommunikation in Form von Server-Logfiles erhoben und gespeichert. Dies umfasst z.B.:

  • Webbrowser
  • Betriebssystem
  • IP-Adresse und Port von denen der Zugriff ausgeht
  • Die angefragte Webseite und deren Inhalt
  • Die Webseite, von der Zugriff verlinkt wurde (sog. Referrer)
  • Der Zugriffszeitpunkt

Diese Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erhoben. Die Daten werden zum Zweck des Betriebs, der Wartung und zur Reaktion auf mögliche Angriffe auf die Webseite. Die obengenannten Daten fallen standardmäßig bei jedem Verbindungsaufbau mit einem Webserver im Internet an. Die Daten werden standardmäßig von unserer Seite nur ausgewertet, falls wir einen Angriff oder missbräuchliche Benutzung der Webseite vermuten, und das Szenario rekonstruieren müssen um einen weiteren Betrieb der Webseite zu ermöglichen. Die Daten können außerdem für einen Betrieb der Webseite von dem von uns beauftragten Webhosting-Dienstleister ausgewertet werden, um den Betrieb der Webseite zu ermöglichen.

Falls Sie uns per E-Mail kontaktieren, werden die von Ihnen gesendeten Daten gespeichert. Dies umfasst alle Meta-Daten der Nachricht (u.a. Sender, Sendezeitpunkt, Empfänger) und die Nachricht selbst (Nachrichteninhalt und mögliche Anhänge).

2.1.2. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite und deren Nutzung zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

3. Rechte der betroffenen Person

Wir räumen Ihnen alle Ihnen im Rahmen der DSGVO vorgesehen Rechte ein. Dies umfasst: Recht Auskunft über gespeicherte Daten, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch zur Verarbeitung, Recht auf Berichtigung, Sperrung und/oder Löschung der Daten, Recht auf Datenübertragbarkeit. Kontaktieren Sie hierzu die oben genannte Kontaktadresse. Da eine Zuordnung der erhobenen Daten zu Personen aufgrund der eingeschränkten Verarbeitbarkeit der erhobenen Daten technisch sehr schwer umzusetzen ist, behalten wir uns auf Grundlage von DSGVO Art. 12 Abs. 6 vor falls begründete Zweifel an der Identität der Person, die die Rechte gültig macht, zusätzliche Informationen die zur Bestätigung der Identität und zur Zuordnung der gespeicherten Informationen zur Person notwendig sind. Bei offensichtlich missbräuchlicher (unbegründeten oder exzessiven) Antragsstellungen, können wir weiterhin für die Antragsbearbeitung auf Grundlage von DSGVO Art. 12, Abs. 5 ein angemessenes Entgelt verlangen. Ansonsten wird die Antragsbearbeitung unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

4. Beauftragung externer Dienstleister

Die oben genannten Daten werden auf Grundlage eines sog. "Auftragsverarbeitungsvertrages" und auf Grundlage von Art. 28 der DSGVO von einem externen Webhosting-Dienstleister (1&1 Internet SE) verarbeitet. Dies geschieht im Rahmen der Erhebung auf Grundlage von Art. 6 (1) f zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an einer sicheren Bereitstellung unseres Onlineangebots.

5. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Für den Sitz der AMD Ostalb GmbH ist zuständig:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Königsstr. 10a, 70173 Stuttgart,
Tel. 07171/615541-0, Email Poststelle@lfdi.bwl.de